Fantasiereisen selber schreiben leicht gemacht

Fantasiereisen selber schreiben leicht gemacht

Fantasiereisen begleitet mit Klängen der Klangschalen, waren damals mein erstes Angebot, mit welchem ich nach draussen trat und mich mit meiner Klangarbeit zeigte. Auch heute biete ich in regelmässigen Abständen Klangabende an, wo ich die Leute mit auf Reise nehme, getragen vom Klangteppich der Klangschalen, Gongs und anderen Instrumenten. Fantasiereisen zur Reflektion sind bei vielen unserer Seminare Teil des Seminarinhaltes. Ich schreibe meine Texte jeweils selber oder lasse sie aus dem Moment heraus entstehen. Da ich immer wieder angefragt werde, wie man eine Fantasiereise gestaltet und aufbaut, möchte ich euch heute eine kleine Anleitung dazu geben.

Was sind Fantasiereisen

Fantasie-, Märchen- oder Traumreisen sind imaginäre Reisen. Sie dienen der Entspannung und können sogar therapeutisch wirken. Ein tiefer Ruhe- und Erholungszustand wird durch eine entspannte Körperposition, der Zuwendung durch den Sprecher sowie der Hinwendung auf die angenehm erlebten Bilder in der eigenen Fantasie erzielt. Der oder die Zuhörer lernen in ihrer Fantasie Vorstellungen zu assoziieren und zu entwickeln, mitunter auch um Probleme und Lösungen zu erkennen. Fantasiereisen helfen Stress abzubauen, ein inneres Gleichgewicht herzustellen, fördern die Kreativität, Lernbereitschaft, haben einen positiven Einfluss auf unser Selbstbewusstsein und zeigen Wege auf positiven Einfluss auf den eigenen Körper und die Psyche zu nehmen. Sie eigenen sich sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, wobei die Reisen inhaltlich natürlich an die jeweilige Altersgruppe angepasst werden sollte. Kombiniert man das Erzählen mit den Klängen der Klangschalen, hat dies eine vertiefte Wirkung zur Folge.

Es gibt unterschiedliche Arten von Fantasiereisen. Teilweise sind es nur wenige Worte, kurze Texte oder aber auch längere Geschichten. Inhaltlich sind die Geschichten einfach gehalten und lassen Raum für eigene Interpretationen, damit der Zuhörer eigene Fantasien entwickeln kann. Einige Geschichten bedienen sich der Grundlagen des autogenen Trainings und flechten Teile dieser Technik mit ein. Durch immer wiederkehrende Worte und Sätze soll ein meditativer Zustand und eine verstärkte Konzentration erreicht werden.

Der Aufbau

Dem Aufbau der Fantasiereise kommt eine besondere Bedeutung zu, stellt er sicher, dass die Zuhörer gut in die Geschichte hineinfinden, aufmerksam dabei bleiben und gut wieder in den Alltag zurück findet, ohne Müdigkeit oder Benommenheit.

Grob lässt sich sagen, dass eine Fantasiereise aus drei Teilen bestehen sollte: Einleitung, Hauptteil und Schluss. Jeder dieser drei Teile übernimmt eine andere Aufgabe.

Die Einleitung

Die Einleitung dient dazu, den Zuhörer dabei zu unterstützen, sich von der Aussenwelt in die Innenwelt zu begeben. Den Alltag loszulassen und gut bei sich anzukommen. Dazu nutzen wir Formulierungen wie z.B. „horch einmal in dich hinein…“, „ganz allmählich kannst du vielleicht wahrnehmen, wie…“, „lass die Gedanken ziehen wie Wolken am Himmel…“ etc. Es gelingt nicht allen gleich gut auf Kommando abzuschalten und sich auf die Geschichte zu konzentrieren. Dazu ist die Einleitung da und gibt Hilfestellung, sich von den Gedanken, Geschehnissen und Situationen welche den Geist noch beschäftigt, Abstand zu nehmen.

Zusammengefasst soll die Einleitung:

  • Die Aufmerksamkeit vom Aussen zum Innen lenken
  • Das Bewusstsein des Zuhörers auf die Geschichte fokussieren
  • Spannung reduzieren und die spätere Entspannung vorbereiten

Der Hauptteil – die eigentliche Reise

Im Hauptteil haben wir ein grosses Feld an Möglichkeiten. Die Frage welche man sich zu Beginn des Kreierens einer Fantasiereise stellen muss ist – Was will ich mit dieser Reise erreichen? Was soll der Text beim Zuhörer bewirken?

Fantasireisen können z.B. Entspannungsreaktionen bewirken, zur Selbsterfahrung und Selbstreflektion dienen, Ideen liefen und Lösungsprozesse anstossen, positive Erfahrungen vermitteln etc.

Der Hauptteil einer Fantasiereise dient dazu, das Hauptziel umzusetzen. Dieses kann je nachdem, welche Aufgabe eine Fantasiereise erfüllen soll variieren. Typische Gestlatungselemente des Hauptteils sind vorgestellte Sinneswahrnehmungen.

Beim Schreiben ist unbedingt auf eine positive Wortwahl zu achten. Auch sollten genügend Pausen eingeplant sein, damit der Zuhörer genügend Zeit hat, seine eigenen Bilder entstehen zu lassen. Das Einbeziehen der Sinne ist sehr hilfreich und macht die Wahrnehmungen realer für den Zuhörer.

Der Schluss

Die Ausleitung dient dazu, die Zuhörer mit allen Sinnen und ihrer Aufmerksamkeit wieder ins Hier und Jetzt zurückzuholen. Dabei lenken wir das Erleben schrittweise vom inneren Geschehen über die Körperwahrnehmung hin zum Wachzustand. Phrasen wie „Lass langsam deine inneren Bilder wieder verblassen…“, „langsam ist es Zeit wieder zurück zu kehren..“, „Lenke deine Aufmerksamkeit wieder bewusst auf deinen Körper“, „Nimm nochmals einen tiefen Atemzug und komme dann langsam in die Bewegung von deinen Händen und Füssen“ etc. Nach der Ankündigung langsam wieder zurück zu kehren, die Aufmerksamkeit wieder auf den Körper zu lenken, dem Aktivieren des Kreislauf und Bewegungsapparat, macht es Sinn nochmals einen mentalen Weckruf zu setzten wie z.B. Erfrischt und erholt fühlst du dich jetzt…“. Und zum Schluss die Aufforderung die Augen wieder zu öffnen.

Nachdem alle wieder gut angekommen sind im Raum, mit offenen Augen wieder die Sitzposition eingenommen haben, macht es Sinn, vielleicht nochmals eine kleine Bewegungssequenz oder eine mündliche Schlussrunde einzubauen. So kann man gewährleisten, dass die Leute im Anschluss wieder gut in den Alltag gehen können.

Bücher und Seminare

Für alle die sich selber noch nicht zumuten eigene Fantasiereisen zu schreiben, gibt es auf dem Markt viele wunderbare Bücher zu diesem Thema. Auch in meinem Webshop findet ihr einige tolle Bücher mit Fantasiereisen speziell für Kinder.

Für alle die Fantasiereisen kombiniert mit den Klängen der Klangschalen und Gongs anbieten wollen, bieten wir vom 20.-21.08.2016 in Aarau das Seminar Fantasiereisen I an. In diesem Seminar lernen wir, die Wirkung von Fantasiereisen und Texten durch den kreativen Einsatz von Klangschalen und Gongs zu vertiefen. In lebendiger Atmosphäre wird dabei praxisnah in vielen Übungssequenzen vermittelt, wunderschöne „Klangfarben“ zu gestalten, durch die Geschichten nachhaltiger erklingen. Details zum Seminar

 

 

 

 

 

 

 

 

Kategorie: im ein-klang Sein

Kommentar erfassen (1) ↓

1 Comment

  1. Markus Mai 11, 2017

    Danke für den Artikel. Ich habe meine erste Fantasiereise im Zuge meiner Ausbildung zum Meditationslehrer geschrieben. Es ist wirklich nicht schwer, wenn man sich etwas Zeit dafür nimmt.
    Liebe Grüße,
    Markus

    reply

Kommentar erfassen