Körper – unser bester und verlässlichster Freund

Körper – unser bester und verlässlichster Freund

Wie oft nörgeln wir an unserem Körper herum. Da ein Polster zu viel, dort eine Narbe die uns stört, da ein Zipperlein und dort drückt es. Ständig vergleichen wir uns mit den angeblichen Schönheitsidealen, wie so ein perfekter Körper angeblich sein soll oder mit der Nachbarin, Freundin oder wem auch immer. Mit jeder Aussage, mit jedem beleidigendem Gedanken mit jedem Vergleich – verletzen wir unseren Körper und damit auch unsere Seele.

Ohne Körper – keine Erfahrungen

Habt ihr euch schon mal darüber Gedanken gemacht, dass wir ohne unseren Körper all die vielfältigen und lehrreichen Erfahrungen gar nicht machen könnten? Ohne unseren Körper, wüssten wir nicht, wie es ist in den Arm genommen zu werden, hätten wir nie erfahren, wie wundervoll Blumen riechen, würden wir die Schönheit der Natur nicht sehen, könnten wir keine Kinder bekommen und damit Leben weiterschenken, hätten wir nie den Geschmack von Früchten gekostet…. Ohne unseren Körper wäre rein gar nichts von dem was wir tagtäglich erleben erfahrbar.

7.4 Milliarden Menschen und jeder davon einzigartig

Es leben ca. 7.4 Milliarden Menschen auf dem Planeten Erde. Und jeder einzelne Körper davon ist absolut einzigartig und gibt es nur einmalig in genau dieser Form und Art wie er ist. Stellt euch mal den unglaublichen Sammler-Wert vor, wenn es sich dabei um eine Uhr oder ein Auto handeln würde. Und dann ziehen wir den Gedanken weiter bezogen auf uns Menschen. Niemand ist genauso wie ich oder du. Niemand sieht genau so aus, bewegt sich genau so, lacht genau so…. nur ein einziges Mal in genau dieser Ausführung – die genau so wie sie ist perfekt ist, für all das was sich Seele in diesem Leben vorgenommen hat.

Verlässlicher als jede Anzeige

Unser Körper ist die beste und verlässlichste Hilfe, wenn es darum geht Entscheidungen zu treffen. Sind wir geschult auf unseren Körper und seine Signale zu hören, merken wir sofort ob wir etwas richtig entschieden haben oder nicht. Auch können wir uns stets darauf verlassen, dass er innerhalb von Sekundenbruchteilen reagiert, wenn es darum geht uns zu schützen wie z.B. bei einem Sturz. Sofortige Reaktion um möglichst viel Unheil abzuwenden ohne unser bewusstes Zutun. Er reagiert immer zum höchsten Wohle von uns selber. Wenn wir zu lange Raubbau betreiben mit unserem Körper oder uns in Situationen, Verhalten oder Denkweisen befinden, die uns nicht gut tun, wer meldet sich als erstes um uns darauf aufmerksam zu machen mit körperlichen Symptomen? Ganz genau – unser Körper. Wäre es da nicht angezeigt viel öfters auf ihn zu hören – statt Rat im Aussen zu suchen?

Alles wird gespeichert in unseren Zellen

Masaru Emoto erforschte in den 90er Jahren das Wasser und konnte belegen, dass Wasser die Einflüsse von Gedanken und Gefühlen aufnehmen und speichern kann. Zu dieser Auffassung gelangte er durch Experimente mit Wasser in Flaschen, die er entweder mit positiven Botschaften wie „Danke“ oder negativen Botschaften wie „Krieg“ beschriftete und anschließend gefror, fotografierte und anhand von ästhetisch-morphologischen Kriterien den entstehenden Eiskristall beurteilte. So versuchte er einen Zusammenhang zwischen dem Aussehen des Eiskristalls und der Qualität bzw. dem Zustand des Wassers darzustellen. Seiner Theorie zufolge formt mit positiven Botschaften beschriftetes Wasser stets vollkommene Eiskristalle, während Wasser mit negativen Botschaften unvollkommene Kristallformen annimmt.

Wenn wir uns mal kurz in diesem Zusammenhang überlegen, dass der Menschliche Körper ebenfalls aus 70-80% aus Flüssigkeit und somit jede Zelle aus Flüssigkeit besteht, was passiert dann wohl, wenn wir eine beleidigende Aussage über unseren Körper machen oder einen negativen Gedanken über ihn hegen. Ganz genau.. alles speichert sich in unseren Zellen ab.

Körperpflege der anderen Art

Wie unser tägliches Ritual im Bad am Morgen oder Abend, sollte es auch auf der To-do-Liste stehen, einige Minuten für unseren besten Freund den Körper einzuräumen. Gerne mache ich das in Form von einer kurzen Meditation. Gehe Körperteile, Organe etc. bewusst durch, sende Dankbarkeit und ein Lächeln in jede Zelle, bedanken mich für den wertvollen Dienst, welches das Organ oder Körperteil tagtäglich in jedem Moment für mich leistet ohne mein bewusstes Zutun. Umarme es in Gedanken und manchmal, wenn es sich grad stimmig anfühlt, sende ich auch eine Farbe hinein. Oft begleite ich dieses Ritual, mit meiner Klangschale. Klinge dabei zusätzlich für meinen Körper während ich Dankbarkeit und Lächeln verschenke an jede Zelle von meinem Sein. Das dauert auch nur wenige Minuten und trotzdem je öfter dass man das macht, desto bewusster wird man sich und seinem Körper und es ist damit auch immer leichter mit der eigenen Selbstliebe.

Und was habt ihr für Rituale um eurem Körper Wertschätzung entgegen zu bringen?

 

 

Kategorie: BewusstSein

Kommentar erfassen (3) ↓

3 Comments

  1. Manuela kellner Mai 3, 2016

    Danke für diese schöne Reise.lg

    reply
  2. Reto Weishaupt Mai 3, 2016

    Unseren Körper und unsere innere Stimme wahrnehmen. In sich gehen. Still werden. Im Moment sein. Im Hier & Jetzt. Ich versuche dies ebenfalls durch Meditationen. Ein wundervolles Instrument.

    reply
  3. Daniela Gerber Juli 26, 2016

    Danke, Helen für deine stets wohltuende Inspiration. Ich schätze sie sehr.

    Mein Körper, ist das Haus meiner Seele, die Essenz von dem was ich bin.

    Mit einer sorgfältig ausgesuchten Mischung von pflegenden Trägerölen, versetzt mit einem Hauch meines Lieblingsduftes, welcher täglich ein anderer sein darf, schenke ich meinem Körper anhaltendes Wohlbefinden. Beim bewussten Auftragen der Öle beziehe ich alle Meridiane der fünf chinesischen Elemente in ihrer Laufrichtung in mein Ritual ein. So entsteht ein wunderbarer energetischer Schutzmantel der mich perfekt durch meinen Tag begleitet. Auch am Abend kann dieses Ritual helfen, Belastendes loszulassen.

    Liebe Grüsse, Daniela

    reply

Kommentar erfassen